TÜRKÇE DEUTSCH
PROJEKTEHALLAC MEDIENVON UNSPRESSEANKÜNDIGUNGENIMPRESSUMKONTAKT

Buch


Hallac Medien und "Die anderen Stimmen"!

Vor genau zehn Jahren hat ‘Hallac Medien und Kultur‘ (Hallac Medien) die erste mehrsprachige Zeitung (Öneri/ Vorschlag, Januar 1999) veröffentlicht. Öneri ist eines unserer Produkte. Seit zwei Jahren sind wir auch im Medium Fernsehen vertreten. Mit der monatlichen Sendung “Österreich Panorama” und “Unter Bekannten” werden zwei Sendungen für Yol Tv produziert. Mittlerweile wurden 50 Sendungen ausgestrahlt. Die Zeitung Öneri geht jetzt in das zweite Jahrzehnt. Jetzt ist es an der Zeit, dass Hallac Medien den Buchmarkt erobert.

Die Menschen, die unter dem Titel “Gastarbeiter” in Europa Fuss gefasst haben, sind mittlerweile seit 45 Jahren hier. Sie sind nun ein Teil der Gesellschaft, in der sie leben. Mittlerweile werden sie sogar als “neue ÖsterreicherInnen” akzeptiert. Sie sind in jedem Arbeitsbereich und bereichern und entwickeln die Gesellschaft in der sie leben. Allerdings sind sie in der Politik oder sonstigen öffentlichen Bereichen ziemlich in der Minderheit. Wenn es um die Kunst geht, sind sie, sind wir im kleinen Rahmen vertreten und erfolgreich. Wie zum Beispiel in der Musik.

Diese “neuen” oder “anderen” ÖsterreicherInnen sind am wenigsten in der Literatur vertreten. Es gibt zum Beispiel keinen Verlag, der sie unterstützt. Wenn wir die aus der Türkei stammenden DichterInnen und AutorInnen auf zählen würden, könnte man sie an einer Hand abzählen. Die Kinder und Enkelkinder dieser damals eingewanderten, sogenannten “Gastarbeiter” schreiben, Gedichte, Romane, Essays, etc.

Hallac Medien wird generelle im Bereich Buchpublikation im breiteren Sinne in der Literatur neue Stimmen unterstützen, sie fördern und entdecken. Wir möchten betonen, dass die “anderen Stimmen” nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund sein müssen. Neue oder andere Stimmen! Es wird nicht differenziert, ob der/die AutorIn eine andere Nationalität, Glauben, Ideologie, etc. hat. Es wird darum geht, wie der/die AutorIn schreibt.

Wir werden dem literarischen Orchester neue Stimmen hinzufügen und beginnen unsere Publikationsreihe mit dem Gedichtband von Huessein Schimschek unter dem Titel ”Schreibend stirbt man am Besten”. Schimschek hat in seiner ersten Sprache Türkisch vier Romane, zwei Gedichtbände, zwei wissenschaftliche Bücher geschrieben. Bevor er nach Österreich kam arbeitete er als Journalist. Das Buch, das sie in den Händen halten, ist die erste Veröffentlichung in Österreich.

Hallac Meiden
Jänner 2009


<-geriye:

KATEGORİNİN DİĞER YAZILARI